Zukunftsgedanken

Veröffentlicht auf von The Auswandara

Gestern
 

Mit dem Gestern beschäftige ich mich eher selten und auch nicht gerne, denn meistens ist das Gestern schon vorbei und man kann es nicht mehr ändern.

Wie es zu meiner lebensbedrohenden Bankroll kam, wurde ja auch schon mehrfach angesprochen, aber hier nochmal kurz die Fakten. Es waren der Downswing, die Tatsache das ich vom Pokern lebe und daher monatlich auscashen muss, sowie individuelle Fehler meinerseits. Zu spätes Absteigen in den Limits, schlechtes Spiel/Tilt usw. Also haken wir das ab, denn ich habe daraus gelernt.

Kommen wir nun zur ...

 

 

Gegenwart
 

 

Aktuell schaut´s wirklich gut aus. Ich wollte durch meine 6,50er SnG Challenge beweisen, dass man sehrwohl auch auf den untersten Limits ausreichend Geld verdienen kann, um davon zu leben. Ausserdem ist es für mich einerseits ein Test, ob ich das diszipliniert durchhalte und nebenbei noch die erwünschten Winnings erziele. Ein Nebeneffekt ist sicher auch die Tatsache, dass ich durch erfolgreichen Abschluss der Challenge meinen Widersachern und Zweiflern indirekt einen auswische.

Vielleicht kann ich ja doch etwas Pokern und brauche noch keinen Rückwandererblog vorbereiten, so wie ich es mir schon anhören musste. Aber beschäftigen wir uns nun doch einmal mit der ...

 

 

Zukunft
 

 

Beginnend mit Poker: Hier werde ich als erstes die Challenge erfolgreich über die Bühne bringen. Allem Anschein nach werde ich danach noch einige Wochen weiter die 6,50er und 12er SnG´s mit 45 Spielern spielen. Der nächste Umstieg zu NL100 ist mit einer Bankroll von mindestens 5k$ geplant. Da ich in den nächsten Wochen auch mal auscashen werde, habe ich dieses Ziel für Mitte Juli vor Augen. Ein Abstieg ist dann nicht mehr geplant, aber sollte ich jemals wieder die 3k$ Marke nach unten durchbrechen, dann erfolgt umgehend auch wieder der Umstieg auf die 6,50er.

Die aktuelle Challenge hat mir schon jetzt wieder einiges an Selbstvertrauen zurück gegeben und die Möglichkeit/Angst broke zu gehen kann ich durch die 3k$-Grenze fast komplett ausschliessen. Bei dieser Grenze kann ich problemlos einen Monat günstig leben (ca. 1k$) und selbst der schlimmste Down wird mich keine 300 Buyins kosten.

 

Privat: Nachdem ich mich gerade stark auf´s Pokern konzentriere, werde ich mir in den nächsten Wochen jeweils einen Tag Ruhe gönnen. Nebenbei werde ich die Insel erkunden und auch an kleinen Events teilnehmen, die ich schon immer mal machen wollte. Dabei werde ich mir auch Chaweng anschauen, denn eventuell ziehe ich auch mal für einen Monat dahin, um etwas mehr Action zu haben.

Phui, die übrigens Poy heisst und auch so geschrieben wird, werde ich mit Sicherheit auch wiedersehen, aber eben erst, wenn pokertechnisch/finanziell alles für´s erste in trockenen Tüchern ist. Bis dahin werden wir uns wohl vorerst mit dem Yahoo Messenger und der Webcam begnügen müssen.

 

Dem entsprechend ist also auch meine Zeit hier auf der Insel begrenzt und was dann noch kommt, das steht in den Sternen. Zukunft kann so spannend sein!
 
 

 

Aktuelles: Es ist Samstagmorgen und eigentlich wollte ich den obigen Bericht schon gestern abend veröffentlichen. Das ging aber nicht, da mal wieder keine Verbindung herzustellen war. Heute morgen dann das gleiche Drama. Wieder keine Verbindung und wieder halfen auch meine Anrufe nichts. Ziemlich angepisst bin ich dann runter zur Vermieterin. Ich sagte ihr das ich das Hotel verlassen und gegenüber einziehen werde, da es in ihrem Hotel unmöglich sei eine vernünftige Internetverbindung zu bekommen. Sie griff zum Telefonhörer und etwa 3 Minuten später hatte ich eine Verbindung. Wollen diese Schwachmaten mich eigentlich verarschen???Die Verbindung war übrigens nur für eine Stunde gut und aktuell ist sie wieder extrem beschissen.
Hier der Stand meiner Bankroll gestern abend nach nur 36 Turnieren am morgen: 1.811,40$. Na zumindest bin ich mit meinen Winnings weit vorne. Aber dennoch stehe ich gerade unter Strom und gleich geht´s auf jeden Fall nach Chaweng, um einen Edge zu kaufen.

*grmpf 

Ramon


 
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

alive 06/07/2009 17:47

Hey Ramon, ich gebe mich hiermit geschlagen, zumindest was die Menge an Turnieren angeht! Über den Profit kann ich nicht klagen, aber das allein zählt ja nicht. Also meine herzlichsten Glückwünsche, ich wünsche dir auf deinem Weg als Pokerspieler und auch als Mensch weiterhin viel Glück und Erfolg!
Wer näheres über meine Woche erfahren will, besucht am Besten meinen Blog www.lifegamble.over-blog.de !

Beste Grüße, Matze

The Auswandara 06/07/2009 18:46



Hi Matze, 



ich hab´s ja auch nicht ganz geschafft mit der Anzahl der Turniere. Übrigens habe ich einen Roi von 43,09% und ich komme bei meiner Berechnung für deinen auf 43,80%. Somit können wir beide als
Sieger mit erhobenem Haupt vom Felde ziehen und alle, die uns diese Woche im Wege standen, sind die Verlierer. 


Also auch von meiner Seite Glückwunsch zu deinen Winnings und weiterhin alles Gute! 


Ramon



schwesterchen 06/06/2009 17:19

schick uns mal ein bischen sonne und wärme inessa möchte gern draußen spielen und ins planschbecken
zur zeit sind es hier gefühlte -10 grad und nieselregen
flug kussi von inessa ;-)

The Auswandara 06/06/2009 20:34



hi schwesterherz,


ein dickes bussi an meine lieblingsschwester und meine lieblingsnichte zurück!!!

 


Andreas 06/06/2009 11:06

hi,
lese deinen blog schon fast von anfang an und finde ihn sehr interessant.
am meisten gefällt mir, wie das du nicht nur jammerst oder (wie in vielen anderen blogs) alles so schön redest, dass man es eh nicht glauben kann.
alles sehr offen und ehrlich. ich hoffe dein mut und optimismus wird durch einen kräftigen upswing belohnt.
ich wünsche dir alles gute für die zukunft!
halt uns auf dem laufenden ;)

Simon 06/06/2009 09:50

pfff! Rückwandererblog! Lass dich doch von diesem Gequatsche nicht beirren. Alle die dein baldiges Brokegehen prophezeien sind doch nur neidisch das sie nicht die Eier hatten das durchzuziehen. Jetzt sitzen die alle zuhause im ätzenden D und hoffen das du es nicht packst und dann freuen sie sich.