Allout - die letzte Hand

Veröffentlicht auf von The Auswandara

Zitat: "Ich hab sie schon oft gesehen, diese Leute, wie sie am Tisch sitzen, schon fast alles verloren, vom Pech verfolgt, und wie sie dann in ihrem letzten Spiel auf die rettende Karte hoffen. Ich hab mich immer nur gefragt wie man in solch eine Situation geraten kann und wie zum Teufel man da wieder raus kommt".
 
21 Tage Cashgame Macau
ca. 250 Stunden Livepoker
etwa 8500 Hände
3 verteilte Suckouts
über 60 erhaltene Suckouts
Winnings ca. 0$ (je nach Kurs etwa 0€)
wirklich schlecht gespielte Hände: 8
dadurch verlorene $: ca. 10k
 
Die letzten 4 Tage
ca. 50 Stunden Poker
etwa 1800 Hände
Kartencounter: AA 0mal, KK 2mal, QQ 0mal, JJ 2mal, TT 2 mal, 99 1mal, 88 3mal usw.
Vpip ca. 7%, weil 1. Kartentot und 2. stets ein Straddlefetischist links von mir.
schlecht gespielte Hände: 2
dadurch verlorene $: ca. 3k

 
Die letzte Hand 

In den letzten 2 Stunden hatte ich genau 2 Hände gespielt und war mittlerweile auf 770$ runter. Ich limpe mit KdQh in MP. Die Frau vom BU raist auf 100 (wie fast immer), 3xcall und deshalb calle ich auch. 
Flop Qd 6d 2d, alle check bis zur Frau am BU (die immer Contibettet und in den 60 Min. zuvor schon über 5k verdonkt hatte)
Alle anderen folden, ich pushe allin. Toppair, K Kicker und zur Not noch den K high Flushdraw. Was soll sie schon haben? und ausserdem bettet sie einen solche Flop eh immer.
In diesem Fall zeigt sie Ad Qs.
Passender Kann kein Ende sein. Eine verlorene AA Hand wäre zu gestellt gewesen und so wie diese Hand verlief die ganze Zeit hier

Vielen Dank an alle die, die mich unterstützen wollten/wollen und die mich unterstützt haben. Ich wünsche euch allen noch ein langes und gesundes Leben. Auf das eure Wünsche und Träume in Erfüllung gehen,
 
Ramon


Blog closed


p.s.: Für alle Spieler von Propagandapoker und Pokeridol gilt natürlich weiterhin das sehr gute Bonusprogramm. Hier noch einmal der Link zu den Informationen bezüglich des Support für beide Seiten 
Wichtige Mitteilung an alle Spieler
 
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post